Für uns ist es selbstverständlich, dass wir für dogsli …

  • keine unerwünschten Zutaten verwenden wie Konservierungsstoffe, Lockstoffe, Farbstoffe, Geschmacksverstärker, künstliche Vitamine, Salz, Zucker, usw.
  • keine billigen Füllstoffe oder minderwertigen Zutaten ohne ernährungsphysiologischen Wert für Hunde verwenden
  • keine Tiermehle verwenden
  • keine Zutaten in Futterkroketten verstecken
  • keine Ausrichtung der Futterzusammensetzung an produktionstechnischen Verfahren vornehmen
  • keine halboffene Deklaration verwenden, die die Zusammensetzung des Hundefutters nur schwer verständlich wiedergibt
  • kein Futter auf Vorrat produzieren
  • keine unpraktischen Futtersäcke verwenden
  • keine Tierversuche durchführen

Ein wirklich gutes Hundefutter kann all das!